Arena di Verona

Riccardo Muti eröffnet das Festival 2021

16 November 2020

Maestro Riccardo Muti dirigiert Giuseppe Verdis Aida als konzertante Aufführung an zwei herausragenden Abenden am 19. und 22.

#SHARE

AIDA

Konzertante Aufführung 

zum 150. Jahrestag der Uraufführung in Kairo 1871

 

Maestro Riccardo Muti dirigiert Giuseppe Verdis  Aida als konzertante Aufführung an zwei herausragenden Abenden am 19. und  22. Juni.

Der König – Roberto Tagliavini

Amneris – Anita Rachvelishvili

Aida – Sonya Yoncheva

Radames – Francesco Meli

Ramfis – Riccardo Zanellato

Amonasro – Luca Salsi

 Ein Bote – Riccardo Rados

Priesterin – Benedetta Torre

 

Die Oberintendantin und künstlerische Leiterin Cecilia Gasdia ist begeistert und sieht dies als besondere Ehre an: “Am 24. Dezember 1871 hatte an der Oper in Kairo die Erstaufführung von Giuseppe Verdis Aida stattgefunden; seit dem ersten Tag meines Amtsantritts war es für mich eine immer wiederkehrende Idee, dieses grandiose Ereignis  in der Arena von  Verona feiern zu können. 

Die musikalische Leitung von Maestro Riccardo Muti ist sicherlich eine glanzvolle und feierliche Art und Weise,  diesem Meisterwerk zum 120. Todestag von Giuseppe Verdi zu huldigen; die zwei Aufführungen auf dem Spielplan werden in der Erinnerung des Publikums und in der Geschichte der Arena als Meilenstein bleiben. 

Ich bin Maestro Riccardo Muti zu tiefst verbunden und dankbar dafür, dass er uns allen sein Vertrauen geschenkt hat und uns mit seiner Großzügigkeit dieses außerordentliche Event als konzertante Aufführung vorgeschlagen hat; Aida in konzertanter Aufführung stellt für die  Musik einen sakralen Höhepunkt dar. Maestro Muti kehrt mit seiner unermesslichen Erfahrung und seinem Können 41 Jahre nach seinem einzigen Auftritt auf das Podium in der Arena zurück, wo er uns am 7. August 1980 eine rare, unvergessene und unvergessliche Aufführung von Verdis “Messa da Requiem” geboten hatte; der Abend war den Opfern des Hungertodes und der Gewalt in aller Welt gewidmet und hatte nur fünf Tage nach dem blutigen Attentat am Hauptbahnhof von Bologna am 2. August 1980 stattgefunden;  das Requiem wurde auch im Gedenken an die vielen Opfer des Massakers aufgeführt.  

Die Stadt Verona, die Mitarbeiter der Stiftung Arena und das unzählige Publikum bereiten sich mit großem Dankgefühl und auch etwas Lampenfieber auf die Rückkehr des Maestros vor”.

“Die musikalische Leitung des weltberühmten Dirigenten Riccardo Muti in der Arena ehrt mich als Vorstehenden der Stiftung Arena di Verona – unterstreicht Veronas  Bürgermeister Federico Sboarina –. Seit ich vor drei Jahren die Stiftung darum gebeten hatte, das künstlerische Niveau des Spielplans anzuheben, sind viele großartige Artisten und Dirigenten in der Arena aufgetreten; mit Sicherheit kann ich aber sagen, dass die Anwesenheit von Maestro Muti ein außergewöhnliches Ereignis ist  und am Eröffnungsabend des Festivals 2021 in der Arena für das Publikum eine besondere Ehre darstellt. Denn wir haben es ihm zu verdanken, dass im Amphitheater zum ersten Mal eine konzertante Aufführung der Aida stattfinden wird. Das Zusammenspiel Muti und Arena verbindet zwei international berühmte Namen im weltweit größten Freilichtthater. Für Verona stellt dieses Event eine großartige Chance dar, die wir unserem prominenten und breitgefächerten Publikum bieten und mit dem wir  Aida,  das Symbolwerk unserer Tätigkeit, würdig feiern können,  zum 150. Jahrestag der Erstaufführung in Kairo im Jahr 1871. Ein Schauspiel im Schauspiel, mit einem Künstler, der in seiner langen Karriere das Publikum in den bekanntesten Theatern und Opernhäusern in aller Welt begeistert hat. Mein herzlicher Dank geht an Maestro Muti, der, 41 Jahre nach seinem bisher einzigen Auftritt in der Arena, die Einladung der Oberintendantin Cecilia Gasdia angenommen hat und somit einen der Höhepunkte in der Geschichte unseres Festivals seit 1913 zeichnet”. 

INFO

News

Könnte es für Sie interessant sein

News

Die Arena von Verona kündigt das 99. Opernfestival 2022 an

Lesen
News

Assaggi d’Opera Episodio 5: un risotto allo zafferano ispirato a Nabucco

Lesen
News

Aida 2021, la regina dell’Arena in prima serata su Rai3: video

Lesen
News

I Pagliacci del Festival 2021 in prima serata su Rai3: Video

Lesen
News

Assaggi d’Opera Episodio 4: una Pappa al Pomodoro ispirata da Puccini

Lesen
News

La settimana delle stelle all’Arena di Verona

Lesen
News

La Cavalleria Rusticana del Festival 2021 su Rai3: Video

Lesen
News

Una Traviata piccante con i vermicelli alle cozze: la nuova puntata di Assaggi d’Opera

Lesen
News

Il soprano Hui He ambasciatrice di Arte e Sostenibilità per FAO

Lesen
News

Fondazione Arena ricorda il Regista Graham Vick

Lesen
News

Aida: Aufführungen Kommunikation

Lesen
News

Aida e il Risotto all’Amarone: l’Arena di Verona torna in cucina con Assaggi d’Opera

Lesen
News

Scopri i nuovi Cavalleria Rusticana e Pagliacci in Arena

Lesen
News

Cavalleria Rusticana e Pagliacci: l'Opera in cucina con Assaggi d’Opera

Lesen
News

Das Opernfestival 2021 zeigt die schönsten Sammlungen Italiens

Lesen
News

L'ARENA DI VERONA A RTL 102.5

Lesen
News

Addio Carla Fracci: il saluto dell'Arena di Verona

Lesen
News

Svelando L’Arena 2021: un evento speciale per gli under 35

Lesen
News

Arena Opera Festival 2021 bestätigt

Lesen
News

Debutta la webtv on demand di Fondazione Arena

Lesen

Partner

Major partner

Major partner Unicredit

Automotive partner

Automotive partner Volkswagen

Official sponsor

Official sponsor Calzedonia Official sponsor Giovanni Rana

Mobility partner

Mobility partner Bahn

Media partner

Media partner RTL