Share
+

Von Rom zur Arena von Verona

Ein Opernabend in der Arena von Verona ist nicht zu versäumen

VON ROM ZUR ARENA

Sind Sie in Rom, der ewigen Stadt schlechthin, zur Stadtbesichtigung? Sie haben sicher bereits das berühmte Kolosseum bewundert, auch als Amphitheater Flavio bekannt, die barocke Piazza Navona, Piazza di Spagna, mit der allseits bekannten Treppe mit ihren 135 Stufen und das Haus des englischen Dichters John Keats; das Pantheon, den den Göttern geweihte Tempel, mit seiner prächtigen halbrunden Kuppel, die Basilika des hl. Petrus im Vatikan, die vatikanischen Museen und die Cappella Sistina, ewige Prachtwerke, die Personen aus aller Welt in ihren Bann setzen. Sicherlich hat Sie auch die herrliche Fontana di Trevi bezaubert, mit ihrem Rokokostil, im Mittelpunkt der berühmten Filmszene aus Federico Fellinis  Film “La Dolce Vita”, in der Anita Ekberg im Brunnenwasser untertaucht.

Wenn Sie Städte mit Kultur und Geschichte lieben, dann dürfen Sie nicht auf einen Aufenthalt in Verona verzichten!

Auch in der Skaligerstadt atmen Sie den Reiz der Architektur und Kunst der Vergangenheit  in den Gassen und auf den Plätzen, in Harmonie mit den modernen Bauten.

In Verona haben die antiken Römer ein “kleines Kolosseum” errichtet: die eindrucksvolle Arena von Verona, die die  Römer den Spielen gewidmet hatten. In diesem groβartigen  Amphitheater, dessen Erhaltungszustand sehr gut ist, findet alljährlich das Opernfestival mit berühmten Sängern und Dirigenten statt; die Opernaufführungen faszinieren das Publikum und schenken unvergessliche Emotionen.

Wenn Sie Verona besichtigen, lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen, einer Opernvorführung in diesem einzigartigen Freilichttheater beizuwohnen.

Gönnen Sie sich eine Eintrittskarte in die Arena von Verona: die Preise finden Sie auf dieser Website.

Im WAGEN

Von Rom nach Verona sind es ca. 500 km und mit dem Wagen brauchen Sie ungefähr 5 Stunden.

Nehmen Sie am Besten die Autobahn A1DIR/E35, dann die A1 und anschlieβend die A22/E45 in Richtung Verona.

Űberprüfen Sie die Strecke im Detail auf der Strassenkarte.

 

 

In Verona können Sie in nächster Nähe zur historischen Stadtmitte parken. Hier auf der Karte finden Sie alle Parkmöglichkeiten.

IM ZUG

Ziehen Sie es vor, mit dem Zug zu reisen? Sie erreichen Verona mit den Regionalzügen, den Eilzügen “Frecce” und den Eilzügen “Italo” zu preiswerten Tarifen und müssen je nach Zugwahl, höchstens einmal umsteigen.  

Vom Hauptbahnhof Verona Porta Nuova erreichen Sie in wenigen Minuten mit den Stadtbussen ATV Piazza Bra, mitten in der Altstadt.

Wir empfehlen Ihnen nach dem Opernabend in der Arena in Verona zu übernachten; auf dieser Website finden Sie ein breitgefächertes Angebot für jeden Bedarf.

 

im bus

Fahren Sie lieber im Bus, dann wählen Sie eine der Langstreckenbuslinien, die oft sehr vorteilhafte und preiswerte Fahrten anbieten.

Auf der Website www.veronabooking.com finden Sie jederzeit die besten Angebote für eine Űbernachtung in Verona nach der Opernaufführung.

 

tabelle

Verkehrsmittel Fahrzeit Entfernung (km) Abfahrt Ankunft
Italo

3 h 10 Min. ca.

 -

Hauptbahnhof 
Roma Termini

  Hauptbahnhof
Verona Porta Nuova

Eilzüge
(Schnellregionalzug, Frecciargento, 
Frecciarossa, Eurocity)

da  3 -  4 Stunden ca.
(je nach Zugwahl u. mit max. einmal Umsteigen)  

 -

Hauptbahnhof
Roma Termini

 Hauptbahnhof Verona Porta Nuova

Wagen

5 Stunden ca

 500 km ca.

-

 -

Bus

6 - 8 Stunden ca.

500 km
ca.

Busbahnhof Roma Tiburtina

Hauptbahnhof
Verona Porta Nuova