Arena di Verona

Anna Netrebko und Yusif Eyvazov wieder in der Arena Di Verona

19 November 2021

Das Starpaar der Opernwelt bestätigt sein Bündnis mit der Arena von Verona und wird anlässlich Puccinis Turandot am 4. 7. und 10. August auf der Bühne stehen

#SHARE

Der Opernstar Anna Netrebko kündigt ihr Debüt in Italien als Abigaille an, der heimtückischen Protagonistin von Nabucco, anlässlich zweier Vorstellungen in der Arena von Verona. Mit ihrem Partner im Leben und auf der Bühne, dem aserbaidschanischem Tenor Yusif Eyvazov, festigt sie die Bande mit dem Opernfestival von Verona mit ihrem Auftritt bei den ersten drei Vorstellungen von Turandot mit der traumhaften Inszenierung von Franco Zeffirelli und einem neuen Datum am 4. August. 

Yusif Eyvazov ist schon seit langem einer der Publikumslieblinge der Arena als Protagonist bedeutender Opernproduktionen wie Cavalleria rusticana, Pagliacci, Aida. An seiner Seite im Jahr 2019, in einer erinnerungswürdigen Gestaltung von Il Trovatore mit DVD Aufnahme und Ausstrahlung in verschiedenen Fernsehprogrammen Europas hatte der groβe russische Sopran Anna Netrebko ihr Debüt gefeiert; die beiden Sänger sind ein auf aller Welt begehrtes Gesangspaar, besonders beliebt beim Publikum und preisgekrönt von den Kritikern.

Netrebko und Eyvazov sind der Arena und ihrem Publikum nahe gestanden auch in den problematischen Momenten der letzten achtzehn Monate, denn sie hatten das Galaevent in Sommer 2020 an der Seite von Ekaterina Semenchuk und Ambrogio Maestri unter der musikalischen Leitung von Marco Armiliato bestätigt, sowie die Aufführungen von Turandot anlässllich des Opernfestivals 2021 mit Ruth Iniesta und Jader Bignamini in der von den kreativen und technischen Mitarbeitern der Stiftung Arena mit gewaltigen Ledwalls und digitalen Bühnenbildern (von D-wok) geschaffenen Gestaltung dank dem vom Museum für Chinesische Kunst und Ethnographie von Parma zur Verfügung gestellten Kunstgegenstände. 

Zum 99. Opernfestival 2022 in der Arena von Verona kehrt das Sängerpaar in zwei verschiedenen Opernproduktionen zurück. Der erste Auftritt erfolgt Donnerstag, 7. Juli und Sonntag 10. Juli in Nabucco: hier geht es um das allseits erwartete Debüt in Italien von Anna Netrebko in einer der schwierigsten Sopranrollen von Verdis Gesamtwerk, nämlich Abigaille, eine titanische Rolle geschaffen für Verdis Lebenspartnerin Giuseppina Strepponi, eine Rolle, die eine unglaubliche triebhafte Virtuosität mit der Eleganz des Belcanto in der fantasiereichen Figur der villain der Oper vereint.

Netrebko wird in dieser Rolle zum allersten Mal an der Royal Opera House in London im kommenden Januar erwartet und wird sich im Laufe des Jahres 2022 in dieser Rolle mit einer anderen dark lady aus Verdis Repertoire messen, nämlich mit Lady Macbeth; nach der Erstaufführung an der Mailänder Scala kehrt sie auf die Bühne in Zürich und München zurück. Die eindrucksvolle Inszenierung für das epische Chordrama Verdis wurde von Regisseur Arnaud Bernard geschaffen, mit dem Bühnenbild von Alessandro Camera, in Anlehnung an das italienische Risorgimento in dessen Jahren das Werk komponiert wurde und an das filmische Meistwerk Senso von Luchino Visconti (weitere Vorstellungen am 1. 23. 29. Juli , am 18. August und 3. September). 

Das bereits angekündigte Programm des Festivals 2022 bereichert sich um ein neues Datum: Donnerstag 4. August findet die Erstaufführung von Turandot statt, die letzte Schöpfung von Giacomo Puccini, unvollendet wegen des Ablebens des Genies aus der Toskana, in der Folge vollendet von Alfano und dann uraufgeführt unter der musikalischen Leitung von Arturo Toscanini. Diese Oper ist in der Arena von Verona eine der beliebtesten und auch meistaufgeführten, sei es wegen ihrer unsterblichen Musik sei es wegen der Faszination der grandiosen und märchenhaften Massenszenen, die laut Libretto “in der chinesischen Märchenlandschaft“ spielen.

Meisterhaft ist die Inszenierung von Franco Zeffirelli mit den prunkvollen Kostümen des Oscarpreisträgers Emi Wada; an drei Abenden (nach dem 4. auch Sonntag, 7. und Mittwoch 10. August) singt Yusif Eyvazov in der Rolle des Unbekannten Prinzen, der die eiskalte Prinzessin Turandot herausfordert, deren Rolle von Anna Netrebko gesungen wird. (Weitere Vorstellungen am 13., 19., 26. August und am 2. September): die Kritik hat bereits die ersten Interpretationen des Sängerpaars in Turandot als bestmögliche Wahl in den jeweiligen Rollen auf allen Bühnen der letzten Jahre hervorgehoben und das Publikum hat mehrmals die Vorstellungen mit begeistertem Zwischenapplaus, Zurufen und Bitten um Zugaben unterbrochen. Netrebko und Eyvazov, weltbekannt als das Starpaar der Opernszene, bestätigen mit dieser auβergewöhnlichen Teilnahme ihre künstlerischen und persönlichen Beziehungen zur Arena von Verona, deren Mitarbeiter, deren Publikum und zur gesamten Stadt. 

Die Eintrittskarten zum 99. Opernfestival 2022 in der Arena sind bereits im Verkauf zu Preisen zwischen € 28 und € 300, ausnahmsweise in einigen Sektoren zum Sonderpreis bis 24. Dezember; für 2022 sind neue Sitzplätze in der Kategorie “poltronissima silver” vorgesehen. Am 17. Juni wird Carmen von Bizet die Opernfestspiele eröffnen, die am 4. September enden; weitere Events auf dem Spielplan sind Aida, La Traviata sowie drei Sondervorstellungen mit Roberto Bolle and Friends, Carmina Burana und Domingo in Verdi Opera Night

Die Arena von Verona erwartet ihr Publikum auf der erneuerten website sowie auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube. 

 

News

Könnte es für Sie interessant sein

Partner

Major partner

Major partner Unicredit

Automotive partner

Automotive partner Volkswagen

Official sponsor

Official sponsor Calzedonia Official sponsor Giovanni Rana

Mobility partner

Mobility partner Bahn

Media partner

Media partner RTL