Cavalleria rusticana ~ Pagliacci

Oper in 1 Akt - Oper in 2 Akten und 1 Prolog
von Pietro Mascagni - Ruggero Leoncavallo
Share
+
img/icon_libretto.png

Libretto von

Giovanni Targioni-Tozzetti Guido Menasci - Ruggero Leoncavallo

img/icon_music.png

Musik von

Pietro Mascagni - Ruggero Leoncavallo

img/icon_map.png

Arena di Verona

Gabriele Muccino, ein vielfach preisgekrönter Regisseur von Weltruf, einer der wenigen italienischen Regisseure seiner Generation, denen es gelungen ist, Cinecittà und Hollywood im Namen bedeutender internationaler Erfolge zu vereinen, wird sein Debüt in der Opernregie auf einer der weltweit berühmtesten Bühnen mit der Inszenierung der beiden Eröffnungsopern des Festivals 2020 in der Arena von Verona feiern, Cavalleria rusticana und Pagliacci.

So bietet die Neuinszenierung von  Cavalleria rusticana und Pagliacci, mit der die Spielsaison 2020 am 13. Juni eröffnet wird, auch am  8. August  ein unversäumbares Event, denn der Tenor  Roberto Alagna und der Sopran Aleksandra Kurzak sind das Paar, das die Hauptrollen in Mascagnis und  Leoncavallos  Meisterwerken an einem vielversprechenden Gala-Abend singen wird.

Regie Gabriele Muccino

Fondazione Arena di Verona Neue Inszenierung

Cavalleria rusticana 8/08/2020

Santuzza Aleksandra Kurzak
Turiddu Roberto Alagna
Alfio Amartuvshin Enkhbat

Pagliacci 08/08/2020

Nedda Aleksandra Kurzak
Canio Roberto Alagna
Tonio Amartuvshin Enkhbat