Share
+

Information zur Verarbeitung von Personenbezogenen Daten von Kunden und Lieferanten Art. 13 Verordnung Eu 2016/679

Bezugnehmend auf die Verarbeitung der erteilten personenbezogenen Daten wird Folgendes mitgeteilt:

Inhaber der Verarbeitung und Datenschutzbeauftragter (DSB/DPO)

Inhaber der Datenverarbeitung ist die  Stiftung  Arena di Verona, mit Rechtssitz in via Roma 7/D - 37121 Verona – Mail: protocollo@arenadiverona.it (in der Folge kurz  “die Stiftung” genannt).   

Der von der Stiftung ernannte Verantwortliche für den Datenschutz (DSB/DPO) ist erreichbar unter rpd@arenadiverona.it 

Art der verarbeiteten Daten, Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Es werden folgende personenbezogene Daten gesammelt und verarbeitet: allgemeine personenbezogene Daten  (Vor- und Nachname, Geburtsdaten, Position innerhalb der Gesellschaft, Kontakte, Email, Handy), etwaige besondere Daten falls verlangt aufgrund von Ausschreibungsverfahren ausschlieβlich für Lieferanten (z.B. Daten bez. Verurteilungen und Straftaten) betreff: Gesellschaft/Körperschaften Kunden und Lieferanten und Bezugspersonen – Angestellte-Mitarbeiter-Unterauftragnehmer, die eventuell von denselben mitgeteilt werden, zu: a) vorvertraglichen Zwecken und Ausführung der Vertragsbedingungen, b) Einhaltung von gesetzlichen Verwaltungs-Buchhaltungs-und Steuervorschriften sowie Rechtsvorschriften zur Rechnungsstellung und Durchführung der vertraglich vorgesehenen Verpflichtungen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist somit: Einhaltung von vertraglichen Verpflichtungen für die unter Buchstabe  a) aufgeführten Zwecke; gesetzliche Verpflichtungen für die unter Buchstabe b) aufgeführten Zwecke.

Mitteilung von Daten an Dritte - Datenempfänger

Die Stiftung darf die zu den unter a) aufgeführten Zwecke verarbeiteten Daten mitteilen an: i) firmeninterne mit der Datenverarbeitung beauftragte Personen und Systemverwalter bei Informatikmaβnahmen ; ii) unternehmensexterne Personen, die in folgende Kategorien einzuordnen sind: externe Berater und deren Beauftragte/Dienstleistungsunternehmen  (Transport-, Speditionsunternehmen) /Banken, Versicherungen,Kreditinstitute/Kontroll- und Aufsichtsbehörden.

Datenübermittlung an Drittländer

Die verarbeiteten Daten könnten vom Dateninhaber zu o.a. Zwecken an Drittländer übermittelt werden.  Im Falle von Datenübermittlung an vorgenannte Länder wird diese in Beachtung der jeweils gültigen Vorschriften gemäß Art. 44 u. flgd.  GDPR 2016/679 erfolgen.

Verfahrensweise, Dauer und Kriterien der Datenspeicherung

Die Daten werden im Digital- und Papierformat verarbeitet. Die Daten werden vom Inhaber für den zur Erfüllung der o.a. Zwecke erforderlichen Zeitraum verarbeitet und anschließend für eine weitere gesetzliche Verjährungsfrist bezüglich  der Aufbewahrung von Verträgen und Verwaltungsdaten und/oder zur Verteidigung vor Gericht (zehn Jahre nach letzter Anwendung und/oder Unterbrechungsevent der Verjährung).

Datenerteilung

Die Erteilung der Daten ist zur Ausführung der Vertragsverpflichtungen und zu gesetzlichen Zwecken obligatorisch. Sollten die personenbezogenen Daten nicht erteilt werden, können o.a. Zwecke nicht erfüllt werden.

Rechte des Betroffenen, Widerrruf der Zustimmung und Beschwerdevorlage bei der Aufsichtsbehörde

Der Betroffene, sollten die gesetzlichen Voraussetzungen dafür bestehen, hat in jedem Moment das Recht,  den Zugang zu seinen personenbezogenen Daten zu verlangen, deren Berichtigung,  Löschung, sowie Einschränkung; er kann sich auch der Datenverarbeitung widersetzen sowie sein Recht auf Datenportabilität ausüben.

Auf jeden Fall hat der Betroffene das Recht in jedem Moment seine Zustimmung zur Datenverarbeitung zu widerrufen unbeschadet der  Rechtmäßigkeit der Verarbeitung mit seiner Zustimmung vor dem Widerrruf.

Bei angeblichem Verstoß hat der Betroffene – sollten die Voraussetzungen dafür bestehen – das Recht bei einer Aufsichtsbehörde für Datenverarbeitung im EU-Mitgliedsstaat wo er wohnhaft ist oder wo er arbeitet oder wo der angebliche Verstoß stattgefunden hat,  Beschwerde vorzulegen.

Profilierung und automatisierte Entscheidungsprozesse

Die Verarbeitung erfolgt nicht mit automatisierten Entscheidungsprozessen (z.B. Profilierung).

Kontakte und Anfragen

Für weitere Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten, für das Recht sich der Verarbeitung zu widersetzen oder die von der z.Z. gültigen Richtlinien zum Schutze von personenbezogenen Daten vorgesehenen Rechte auszuüben (Zugang, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Opposition, Portabilität) und/oder zur Kenntnisnahme des vollständigen Verzeichnisses der unternehmensinternen und unternehmensexternen  Beauftragten zur Datenverarbeitung  und/oder zu Informationen über die Datenübermittlung an Nicht-EU-Länder und entsprechende Gewährleistungen, einschließlich der Mechanismen und Schutzmaßnahmen gemäß Art. 44 u. flgd. GDPR können Sie eine Anfrage an die Emailadresse protocollo@arenadiverona.it senden.