Arena di Verona

Orchester 

Seit 1913 ist das Orchester jedes Jahr die Seele der Sommersaison der Arena von Verona

 
 
 

Geschichte und Zusammensetzung

 

L'Orchestra e il Coro dell'Arena di VeronaSeit ihrem Bau vor über 2000 Jahren hatte die Arena mehrere Bestimmungen: Von den Römern mit ihren Zirkusspielen bis hin zum Markt- und Messeplatz im Mittelalter. Aber seit nunmehr über 200 Jahren ist sie ein Ort zum Genuss anspruchsvoller Musik..

Das erste Symphonie- und Vokalkonzert fand am 29. Januar 1806 anlässlich der Hochzeitsreise des Vizekönigs Eugen von Beauharnais und der Prinzessin Amalie von Bayern statt. Am 24. November 1822, während des Kongresses der Nationen der Heiligen Allianz, dirigierte Rossini personenbezogen in der Arena eine Kantate nach dem Text des Librettisten Gaetano Rossi. Das Orchester besteht aus 125 Musikern aus den Kapellen der verschiedenen in der Stadt stationierten Regimente. Im Juli 1842 ist das große Ereignis die Aufführung von Rossinis Stabat Mater in der Arena, unter Einsatz eines Orchesters aus mehr als 50 Musikern und einer nicht minderen Zahl von Chorsängern. Eine Opernsaison wird im Amphitheater zwischen dem 6. Und 9. August 1856 veranstaltet.

L'Orchestra dell'Arena VeronaAber erste mit der Aufführung der Aida am 10. August 1913 wird die Arena Sitz eines festen Opernfestivals. Damit beginnt die glänzende Geschichte des Orchesters und seiner Dirigenten. Auf der eindrucksvollsten Bühne der Welt treten Musiker ganz unterschiedlicher Ausbildung, Kultur und Stilrichtungen auf. Darunter drei Dirigenten, die zugleich Komponisten sind: Pietro Mascagni, der 1921 den Kleinen Marat dirigiert, Riccardo Zandonai, der 1939 Romeo und Julia dirigiert und Mikis Theodorakis 1988 mit Alexis Sorbas. Die Orchesterleitung der Opernfestspiele 1913 übernahm Tullio Serafin. 

Unter den vielen Dirigenten, die das Orchester der Arena geleitet haben seien erwähnt: Sergio Failoni, Antonino Votto, Gino Marinuzzi, Vittorio Gui, Franco Capuana, Francesco Molinari Pradelli, Rudolf Kempe, Argeo Quadri, Gianandrea Gavazzeni, Lovro von Matacic, Elihau Inbal, Nello Santi, Peter Palcido Domingo dirige Carmen nell'estate del 2009Maag, Giuseppe Patanè, Michel Plasson, Anton Guadagno, Yuri Ahronovitch, Donato Renzetti, Gustav Kuhn, Daniel Oren, Riccardo Muti, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Georges Prêtre, Placido Domingo.

Auf dem Podium der Arena ein Orchester zu dirigieren ist eine ruhmvolle und schwierige Aufgabe, ein Gefühl, an das man sich nicht leicht gewöhnt. Dank intensiver internationaler Arbeit ist das Orchester der Arena heute ein wichtiger Botschafter der italienischen Kultur, die im Melodram einen ihrer bedeutendsten Ausdrücke findet.


Und hier die ständige Besetzung des Orchesters:

Erste Geige
Peter Szanto (erster Konzertmeister) Gunther Sanin (erster Konzertmeister)
Edmea Scotto Di Freca1 Fahriye Ozlem Adiguzel
Paolo Arduini Daniela Bozzolo
Dario Carbone Serena Chien
Bruno Dona' Elisabetta Fable
Roberto Lanni Nicolae Nedelciu
Camillo Papitto Eleonora Rotarescu
Mara Sistino  
Zweite Geige
Francesco Ommassini1 Vincenzo Quaranta1
Viktor Csanyi Giuliana Santi
Antonino Enna Gabriele Amadei
Corrado Menegazzo Maria Donata Ferrarini
Paola Pedrazzoli Emanuela Nicolini

Leonardo Spinielli
Viola 
Jill Comerford 1 Sergio Gavioli
Gianni Grigolato Massimiliano Di Stefano
Alberto Danelon Elena Carla Mazzoni
Donata Ghidotti Luca Pozza
Chiara Ommassini
Violoncello
Piotr Cwojdzinski 1 Zoltan-Zsolt Szabo' 1
Ilir Bakiu Sara Airoldi
Luigi Bonzanini Luigi Galizzi
Riccardo Scandola Walter Agarici
Stefania Tosi Savina Zampieri
Kontrebass 
Marco Graziola 1 Luca Bissoli
Roberto Lorenzetti Gianfranco Ferrari
Roberto Spagnoli Carlo Tazzari
Flöte / Oktavflöte
Lorenzo Loro 1 Gino Maini 1
Eugenia Soregaroli Chiara Piccinelli
Roberto Bonomi (ottavino)  
Oboe / Englisches Horn
Marco Fulvio Barontini 1 Claudio Ugolini 1
Francesco Scandolari Fabrizio Baldon
Francesco Pomini (corno inglese)  
Klarinette / Bassklarinette
Stefano Conzatti 1
Bruno Matteucci (Bassklarinette)  
Fagotti   
Paolo Guelfi 1 Lanfranco Martinelli 1
Domenico Faccin Emilio Gueli
Horn 
Andrea Leasi 1 Michele Mazzon
Marco Pallaver  
Posaune 
Massimo Longhi 1 Angelo Pinciroli 1
Bruno Scappini Elena Foroni
Marco Resimini  
Tuba 
Giancarlo Roberti 1 Fabio Fraccarolo
Emanuele Breda  
Basstuba 
Giambattista Micheletti  
Harfe
Laura Recchia 1  
Pauke 
Paolo Rossini 1

Schlagwerk 
Carlo Miotto Gianluca Ubaldi

1Erste Rollen

 
^Anfang
Major Partner
Unicredit
Automotive Partner
VOLKSWAGEN
Official Sponsor
Intimissimi
Mobility Partner
Megliointreno
Official Partner
Call Center
FOLGEN SIE UNS AUF SOZIALEN NETZWERKEN
FacebookYou TubeTwitterPinterestPinterestFoursquareArena di Verona